OVB Allfinanzvermittlungs GmbH

Neuigkeiten/Newsletter

Informationen für Sie aus der Finanzbranche.

KONSUMENT-Test: die OVB liegt an der Spitze!

Wir haben im OVB-Newsletter das Thema Pensionskonto schon mehrfach angesprochen. Nun hat im Juni 2015 der KONSUMENT Banken, Versicherungen, Vermögensberater und Versicherungsmakler genauer unter die Lupe genommen.

Getestet wurde, mit welcher Qualität der Bürger hinsichtlich dem Thema Pensionskonto beraten wurde. Ergebnis: die OVB Tirol erreichte das beste Ergebnis von allen getesteten Unternehmen!

Alle Informationen dazu finden Sie hier.

Wenn auch Sie Ihren Pensionskontoauszug analysieren lassen möchten, geben Sie uns Bescheid. Ein zertifizierter OVB-Berater wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen und gemeinsam mit Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung für einen sorgenfreien Ruhestand erarbeiten.

Hauptwasserhahn - die 72-Stunden-Klausel

Endlich Urlaub! Herr M. hat an alles gedacht: Kleidung für alle Temperaturen, Reisedokumente, Kreditkarte, Medikamente und auch eine Reiseversicherung für die ganze Familie hat er abgeschlossen. Dem 14-tägigen Spanienurlaub steht nichts mehr im Weg!

Der Urlaub verläuft wunderbar, bis er eines morgens einen Anruf von zu Hause erhält, dass im Haus „das Wasser steht“. Unglücklicherweise ist in der Nacht davor im Bad ein Ventil gebrochen. Der daraus entstandene Schaden wird später lt. Sachverständiger auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

Der Urlaub ist für Familie M. zwar versaut, aber das dicke Ende steht leider noch aus. Herr M. ist nämlich davon ausgegangen, dass seine Haushaltsversicherung den entstandenen Schaden übernehmen wird. Leider falsch gedacht! Er hatte nämlich den Hauptwasserhahn vor der Abreise nicht abgedreht und das Haus für längere Zeit unbewohnt zurückgelassen. Seiner Pflicht (sog. Obliegenheit), den Hauptwasserhahn bei mehr als 72 Stunden Abwesenheit abzudrehen, ist er somit nicht nachgekommen.

Die Versicherung kann ihm durch diese sog. Obliegenheitsverletzung mit Recht die Schadenszahlung verweigern.

Übrigens: auch wenn er von dieser 72-Stunden-Klausel nichts wusste, es ändert nichts an seiner Pflichtverletzung und deren sehr kostspieligen Folgen.

Drehen Sie vor längeren Reisen also immer den Hauptwasserhahn ab. Es kostet Sie nur eine Minute Ihrer Zeit, andernfalls aber womöglich ein Vermögen.

OP-Termin: Kassenpatienten warten länger!

Wenn man Menschen fragt, was sie sich am meisten wünschen, lautet die Antwort fast immer "gesund bleiben". Wenn es aber doch mal anders kommt als erhofft, werden dann alle Patienten gleich (schnell) behandelt?

Warten auf OP-Termin: der VKI hat getestet:

Der VKI (Verein für Konsumenteninformation) hat dazu 29 Krankenanstalten über eine anonyme Testperson betreffend einer Grauen-Star-Operation kontaktiert:

  • 8 Spitäler konnten im Falle einer Privatversicherung eine Verkürzung der Wartezeit anbieten (um bis zu 28 Wochen!!).
  • Im Rahmen einer offiziellen Anfrage teilten noch sieben Spitäler mit, dass sich die Wartezeiten für Privatversicherte verkürzen.
  • Vier Spitäler machten überdies ein besonderes Angebot: Die Wartezeit ließe sich voraussichtlich verkürzen, wenn vor dem Eingriff ein Besuch in der Privatordination des Primars erfolgen würde - gegen entsprechende privat zu begleichende Kosten.

Alleine schon durch diesen Test werden die Unterschiede zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung deutlich. Ohne Zweifel, die gesetzliche Krankenversicherung sorgt für eine (noch immer sehr gute) medizinische Grundversorgung (fast) aller in Österreich lebenden Menschen. Aber all jene, die für Ihre Gesundheit die schnellste und qualitativ beste Versorgung wollen, müssen privat vorsorgen.

Was sind die Vorteile einer privaten Zusatzkrankenversicherung: 

  • Sie werden vom Arzt Ihres Vertrauens betreut und bekommen rascher Termine - sowohl im Spital als auch in der Ordination
  • Sie liegen im Krankenhaus Ihrer Wahl (öffentlich oder privat)
  • Sie liegen auf Sonderklasse, also in angenehmer Atmosphäre im Einzel- oder Zweibettzimmer
  • Sie können wählen zwischen Schulmedizin oder alternativmedizinischen Heilbehandlungen
  • Sie können eine 2. Meinung vor Operationen einholen
  • Sie können Ihr Kind während seines Aufenthalts im Spital begleiten
  • Sie erhalten Tagegeld nach einem Spitalsaufenthalt (optional)

Eine gängige Meinung lautet, eine private Krankenversicherung sei fast unleistbar. Dass es aber entgegen dieser Meinung auch sehr gute Lösungen in einem finanziell überschaubaren Rahmen gibt, kann Ihnen Ihr OVB-Berater gerne in einem persönlichen Gespräch zeigen.