Endlich Sonne: Tipps für die Urlaubskasse und Reiseversicherungen

|

Kind am Pool mit Wasserpistole – Sicher verreisen
Das Wichtigste zum Thema Reiseversicherungen

Lesezeit: ca. 5 Minuten

  • Es gibt nicht nur eine einzige Reiseversicherung. Die drei wichtigsten Reiseversicherungen stellen wir dir im Artikel vor.
  • Urlaube können ins Geld gehen: Innerhalb von Europa lagen die Reisekosten im Jahr 2020 pro Urlaubstag bei rund 98 Euro.
  • Ein Reisetagebuch mit Budgets und Limits kann dir dabei helfen, deine Finanzen im Urlaub im Griff zu haben.
  • Wir haben 5 Tipps für dich, mit denen du richtig Geld in der Urlaubskasse sparst.

Egal ob mit dem Rucksack durch Thailand oder im All-Inclusive-Hotel in Tunesien. Wenn wir kurz vor dem Urlaub erkranken oder uns Gegenstände aus dem Hotelzimmer gestohlen werden, ist eine Absicherung sinnvoll. So können wir uns vor den finanziellen Folgen schützen – und du kannst sorgenfrei in den Urlaub fahren.

Bist du nach einer Reise auch immer erstaunt, wie dein Kontostand so schrumpfen konnte? Natürlich gönnen wir uns gerne etwas, wenn wir auf Reisen sind. Und das ist auch richtig so. Trotzdem haben wir Tipps für dich, wie du den Überblick über deine Finanzen im Urlaub behältst – ohne dein Konto zu sehr zu plündern.

Reiseversicherungen: Das musst du wissen

Die eine Reiseversicherung gibt es nicht. Aber es gibt einige Versicherungen, die im Rahmen einer Reise abgeschlossen werden können. Entweder sind die Versicherungen für einen bestimmten Zeitraum oder eine einzelne Reise abschließbar. Zu den häufigsten Reiseversicherungen gehören die Auslandskrankenversicherung Reiserücktrittsversicherung und die Reisegepäckversicherung.

Unser Tipp: Bevor ein neuer Versicherungsschutz abgeschlossen wird, solltest du prüfen, ob du bereits über laufende Verträge oder beispielsweise die Kreditkarte schon abgesichert bist.

Auslandskrankenversicherung

In der Europäischen Union und einigen weiteren Ländern greift unsere gesetzliche Krankenversicherung. Wer in andere Länder reist und einen größeren Umfang abgesichert haben möchte, kann eine Auslandskrankenversicherung abschließen.

Angenommen, du hast einen Skiunfall in der Bergen. Dann musst du mit dem Helikopter geholt werden, der dich ins örtliche Krankenhaus fliegt. Nach einiger Zeit musst du in deinen Heimatort zurück transportiert werden. Hier greift keine gesetzliche Versicherung. Genau in solch einem Fall ist eine Auslandskrankenversicherung sinnvoll. Zudem sind wir außerhalb der EU in den meisten Ländern Selbstzahlende und Behandlungskosten werden nicht übernommen. Besonders hoch sind Arztkosten zum Beispiel in den USA.

Eine Auslandskrankenversicherung ist flexibel abschließbar. Sie kann für bestimmte Reisetage, innerhalb eines Jahres oder für längere Auslandsreisen, wie Work and Travel, oder eine Weltreise, gelten. Generell sind in der Versicherung folgende Maßnahmen enthalten: Medizinische Versorgung und ärztliche Behandlung bei akuten Erkrankungen oder Unfällen, stationäre Heilbehandlung, Arznei-, Verband- und Heilmittel sowie ein medizinisch notwendiger Krankentransport.

Reiserücktrittversicherung 

Du bekommst ein Jobangebot, hast aber zum neuen Start in den Job schon einen Urlaub gebucht? Mist! Wenn du jetzt keine Reiserücktrittsversicherung hast, bleibst du auf den Kosten sitzen. Oder du musst dich mit deinem neuen Arbeitgeber abstimmen.

Eine Reiserücktrittsversicherung erstattet Reisekosten nur dann, wenn die Stornierung vor dem Antritt des Urlaubs erfolgt. Der Grund der Stornierung muss unerwartet eintreten und er muss auch in den Versicherungsbedingungen aufgeführt sein.

Aber in welchen Fällen bist du dann eigentlich versichert? Die unerwartete Aufnahme eines neuen Jobs zählt zu den Gründen, jedoch musst du zum Zeitpunkt der Reisebuchung arbeitslos gemeldet gewesen sein. Eine schwere Verletzung oder Erkrankung sowie eine Schwangerschaft können weitere Gründe sein, warum eine Reise nicht angetreten werden kann.

Je nach Versicherung variieren die Stornierungsgründe. Deswegen solltest du darauf einen genauen Blick werfen. Es sollten außerdem alle Personen, die die Reise antreten möchten, mit in der Versicherung aufgeführt sein. Das sind die sogenannten Risikopersonen.

Reisegepäckversicherung

Am Flughafen unterhältst du dich angeregt mit deinen Freunden über eure Urlaubspläne. Dein Koffer stand eben noch neben dir und ist auf einmal weg. Eine halbe Stunde später erkennst du, dass dein Koffer gestohlen wurde. In deinem Koffer waren teure Sneaker und deinen Laptop hast du auch eingepackt. Und jetzt? Wie bekommst du das Geld für alles erstattet? Mit einer Reisegepäckversicherung.

Diese Versicherung schützt dein Gepäck vor Verlust, Zerstörung oder Beschädigung während der gesamten Reisezeit. Eine Reisegepäckversicherung kann wochen-, monats- oder jahresweise abgeschlossen werden.

Achtung: In dem Vertrag sind Höchstwerte definiert, bis zu denen dein persönliches Reisegepäck abgesichert ist. Dazu gehören auch Videokameras, Schmuck oder Sportgeräte, wie ein Snowboard oder Mountainbikes.

Backpacker oder Luxushotel: Was kostet ein Urlaub?

Urlaub auf Balkonien? Geht mal, aber ab und zu sollten wir uns eine richtige Auszeit in der Ferne gönnen. Den einen zieht es zur Mountainbike-Tour in die Berge und den anderen zum Städtetrip nach Barcelona oder nach Ibiza ans Meer. Jeder hat seine persönliche Vorstellung von einem perfekten Urlaub. Aber der kann ganz schön ins Geld gehen.

Mit welchen Kosten müssen wir auf einer Reise rechnen? Zunächst sollten wir uns über unsere Bedürfnisse bewusst werden. Die Preisspanne vom Campingplatz bis hin zum 5-Sterne-Hotel ist sehr groß. Österreich, Kapverden oder Südafrika: auch die Reiselänge macht einen Unterschied bei der Finanzierung einer Reise.

Innerhalb von Europa lagen die Reisekosten im Jahr 2020 pro Urlaubstag bei rund 98 Euro. Ein Tipp für alle, die im Ausland weniger bezahlen möchten: In Europa können wir bisher zum Beispiel in Polen, Kroatien oder Österreich am günstigsten Urlaub machen.

Familie im Urlaub am Pool – Reiseversicherung

So hast du deine Finanzen im Urlaub im Griff

Wenn wir schon in den Urlaub fahren, wollen wir dort die besten Restaurants testen, abenteuerliche Ausflüge machen und einzigartige Andenken mitnehmen. Eine Reise über zwei oder drei Wochen verschlingt mitunter ganz schön viel Geld.

Wie schaffst du es, deine Urlaubskasse im Griff zu haben? Auch wenn es altmodisch klingt, aber am besten geht es, wenn du ein Reisetagebuch mit Budgets und Limits führst. Das geht klassisch mit Papier und Stift oder du nutzt eine App, mit der du den Überblick behältst. Mittlerweile existieren zahlreiche Apps, mit denen du deine Finanzen managen und Budgets unter mehreren Personen aufteilen kannst.

Unser Tipp: Du kannst vor dem Urlaub schon genaue Beträge Tages- oder Wochenlimits für deine Kreditkarte festlegen. So kann kaum noch etwas schiefgehen mit dem Budget, dass du dir vornimmst.

Familie macht Ausflug mit dem Fahrrad – Reisekasse

Ab ins Meer! Und die Badesachen inklusive Handys und Portemonnaie liegen unbewacht am Strand. Die Situation kennen wir alle – der Urlaub im Ausland macht uns immer ein Stück sorgloser. In solchen Momenten der Unachtsamkeit kann es schnell passieren, dass und etwas gestohlen wird. Besser ist es, andere Personen zu fragen, ob sie einen Blick auf unser Hab und Gut haben oder die Sachen im Hotelzimmer zu lassen. Unterwegs in der Stadt sind deine Sachen in einem Brustbeutel meistens gut aufgehoben.

Falls dir etwas gestohlen wird, solltest du als erstes deine Karten sperren lassen. Für zahlreiche Kreditkarten gilt weltweit die einheitliche Sperrnummer: 116 116. Die Nummer ist rund um die Uhr erreichbar. Bei EC-Karten ebenfalls eine zentrale Sperrnummer: 0049 1805021021.

5 Tipps, wie du deine Reisekasse schonst

Die Welt entdecken und einfach mal die Seele baumeln lassen. Auf Reisen möchten wir uns nicht die Laune von unseren Finanzen verderben lassen. Deswegen verraten wir dir fünf praktische Tipps, wie du beim Reisen richtig Geld sparen kannst.

  1. Die Buchung: Bei der Urlaubssuche solltest du immer verschiedene Suchmaschinen verwenden. Zudem können unkonventionelle Zeiten bei der Buchung und weit im Voraus zu buchen von Vorteil sein. Smart online buchen heißt die Devise.
  2. Die Nebensaison: Wenn du in der Reisezeit flexibel bist, sind Flüge und Hotels weitaus günstiger. Auf zahlreichen Flugportalen kannst du, zum Beispiel, nach günstigen Reisemonaten suchen.
  3. Der Wechselkurs: Am Geldautomaten solltest du dir dein Geld nicht in Euro umrechnen lassen, sondern in der Währung vor Ort. Der Wechselkurs an Automaten ist dort oft drastisch schlechter. Auch im Restaurant solltest du immer in der Währung des Landes zahlen.
  4. Das Essen: Lokales Essen ist richtig lecker und in den meisten Fällen viel preiswerter als die touristischen Restaurant-Preise. Einheimische geben immer super Tipps für lokale Food-Spots.
  5. Der Mietwagen: Am besten buchst du den Mietwagen schon vor der Reise. Im Urlaubsort selbst sind die Preise viel teurer. Für die Buchung stehen dir viele Vergleichsportale zur Verfügung.

Lesen Sie auch:

| OVB Allfinanzvermittlungs GmbH

Trotz Corona entspannt in die Urlaubszeit

Die Corona-Krise macht vielen Urlaubern einen Strich durch die Rechnung. Aber auch im eigenen Land kann man einen tollen Urlaub verbringen und es sich mit einigen Tipps sogar zuhause richtig gemütlich machen. Und diejenigen, die immer noch das Fernweh plagt, können auch innerhalb Europas schöne Urlaubsziele bereisen, wenn sie sich an bestimmte Schutzmaßnahmen halten.

| OVB Allfinanzvermittlungs GmbH

Macht Geld glücklich? Wie unsere Finanzen und unser Glück zusammenhängen

Sein persönliches Glück definiert jeder anders, Geld spielt dabei allerdings für viele eine wichtige Rolle. Die richtigen Ausgaben und Ersparnisse sind dabei das A und O.